Eigenbluttherapie / Autovaccine

Diese beiden Therapieverfahren werden bei häufig wiederkehrenden Infekten und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt.

Speziell die Eigenblutbehandlung eignet sich für pustelbildende Hauterkrankungen, wie z. B. Akne, Gerstenkorn oder Furunkel.

Die Autovaccine  (Impfung mit körpereigenem Material) wird auch zum Aufbau geschädigter Darmflora verwendet.